Gegenseitige Achtung

K-Tag: Exkursion der Klassen K3, K4 und K5

Der „Sandfall“

Im Kunsthaus St. Gallen herrscht zur Zeit geordnetes Chaos. Verschiedene Sandhaufen sind in den Gängen platziert. Dies sind die Werke von Roman Signer, einem der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler der Schweiz.

Einer ebendieser Sandhaufen befindet sich am oberen Ende der grossen Treppe und bildet von Stufe zu Stufe einen sorgfältig gestalteten Sandfall. Dieses mühevoll errichtete Kunstwerk fiel der brutalen Attacke des Schuhs einer Schülerin zum Opfer. Manche behaupten jedoch, dass die Schülerin mehr selbst Opfer des Kunstwerks war als willentliche Täterin.

Zudem besuchten wir noch die Ausstellung Maria Lassnigs, ebenfalls eine der wichtigsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts.

Nach einer friedlichen Mittagspause in der schmucken Altstadt wurden wir durch die eindrucksvolle barocke Stiftsbibliothek geführt.

Den Abschluss unseres Ausflugs bildete der Besuch der Kathedrale; in Begleitung neoklassizistischer Orgelmusik und dem verdächtig süssen Duft einer gefallenen Erdbeertorte, liessen wir das Erlebte Revue passieren, um schliesslich um einige Kunsterfahrungen reicher die Heimreise anzutreten.

Bär Deborah, Keller Oliver, Manay Elif, Meyer Jasmin, Schmid Noah, Strasser Noël, Wilson Alisha, Zirngast Fiona (alle K5)