Wir machen Schule

26.11.2014: Lesung Norbert Gstrein

Schreiben gegen den Fluss der Zeit

Was haben eine Idylle am Fluss, wie sie der Erzähler in Norbert Gstreins Roman „Eine Ahnung vom Anfang“ erlebt, und das Schreiben eines Romans gemeinsam? Sie halten die Zeit an oder wie Norbert Gstrein es beschreiben würde: Sie durchbrechen den linearen Ablauf der Zeit, auf den wir alle uns mit dem Erwachsenwerden einlassen würden.
Um Fragen des Lebens, aber auch um solche des literarischen Schreibens ging es denn auch in der Lesung von Norbert Gstrein – organisiert von der Fachschaft Deutsch – die am 26.11.2014 an der KsL stattfand und die einen interessanten Einblick in das Handwerk eines Gegenwartsautors bot.

Norbert Gstrein

Wikipedia