Ganzheitliches Denken und Handeln

Klimagarten 2085

Globaler Klimawandel... ein kontroverses Thema

  • 2016 organisierte die Universität Zürich diverse Workshops zum Thema wie Wiese, Feld und Wald in Zukunft vom Klimawandel betroffen sind.
  • Wie sieht ein Garten in der Schweiz in Zukunft aus, wenn sich die Klimaszenarien des internationalen Klimarates (IPCC) bewahrheiten?


Versuchsanlage:

5 x die gleichen Nutz- und Zierpflanzen werden je 1x unter freiem Himmel und je 2x in zwei Gewächshäuser gepflanzt (ein Gewächshaus mit der Temperatur von +3oC, das andere +6.5oC über der mittleren Tagestemperatur in Urdorf). Die Beete in den Gewächshäusern werden entweder 2x oder 3x pro Woche bewässert.

Bis vor den Sommerferien werden die Entwicklungs­schritte der Pflanzen beobachtet und dokumentiert.


Involvierte:

Alex Hediger + Crew

Thomas Maag, Laborant Biologie

Ingrid Wenk, Fachschaft Biologie

Paul Muller, Fachschaft WR

SO und freiwillige Schülerinnen und Schüler

sowie weitere Interessierte


Ablauf:

  • Mittwoch, 10.4.19, Aufbau Gewächshäuser mit Anwesenheit der Presse (Limmattaler Zeitung)
  • Mittwoch, 17.4.19, 12:45, A007
    Info-Veranstaltung für alle TeilnehmerInnen
  • bis Frühlingsferien Vorsaat
  • nach Frühlingsferien Pflanzen setzen
  • bis vor Sommerferien beobachten + dokumentieren
  • Mittwoch, 3.7.19, Abbau + aufräumen

Zum Thema

Abschluss Klimagarten 2085

Klimagarten 2085 offizielle Seite Plant-Science Center

Direkt zum Blog