Gegenseitige Achtung

Arbeitswochen 2021 - Teil 2

Schulinterne Arbeitswochen der Stufe 3 vom 17.-21.5.2021

Die Klasse M3a hat sich mit Solarastronomie, Astrophysik und Mentaltraining nach HKT (Heidelberger Kompetenztraining) beschäftigt. Die Aktivitäten reichten von direkten Beobachtungen der Sonne und Sterne bis hin zur Analyse der «Helligkeit» von Sternen (Photometrie), was einen Blick in das Leben des Universums ermöglichte. Das mentale Training ist ein (unter anderem für den Schulalltag entworfenes) wissenschaftlich fundiertes Training zur Entwicklung mentaler Stärke. Einige der erlernten Kompetenzen konnten die Schüler*innen direkt beim Proben und Aufführen von John Cages Performance «Atlas Eclipticalis» einsetzen. Die von Sternenkarten inspirierte Komposition verbindet Astronomie und mentale Präsenz auf einmalige Art und Weise.

Leitung: Michela Rossi und Lina Schwob

 

In der Arbeitswoche der Klasse M3b (Physik/Geographie) setzten sich die Schüler*innen intensiv mit dem Thema Robotik auseinander und schärften Ihre Kenntnisse der Kartenkunde.
Ein Höhepunkt war der Ausflug nach Zürich, wo die erworbenen Fähigkeiten auf den Spuren eines Foxtrails erfolgreich eingesetzt werden konnten!

Leitung: Arthur Elsener und Anita Schenk

 

Die Arbeitswoche der Klasse MW3c (Sport/Französisch) forderte Kräfte beim Drachenbootfahren auf dem Zürichsee, Köpfchen beim Entkommen aus dem Escape-Room, Kreativität beim Erstellen von französischsprachigen Fotoromanen und Kochkünste beim Kochen von französischen Gerichten.

Leitung: Michael Höfer und Mirjam Schnüriger

 

Neben einem betriebswirtschaftlichen Crashkurs (im hartumkämpften Reinigungsmarkt mussten intelligente Entscheide gefällt werden, um möglichst grosse Marktanteile und Gewinne zu ergattern) staunte die Klasse MW3i in ihrer Arbeitswoche über die Fülle, das Zusammenspiel und die Grossartigkeit unseres Universums. Die Schüler*innen bastelten diverse Modelle, freuten sich am Mittwoch über die ausgeklügelten Versuche im Technorama und beobachteten – zum krönenden Abschluss des astronomischen Teils – am Donnerstagnachmittag, als die Wolkendecke kurz aufriss, sogar die Sonnenflecken.

Leitung: Christian Helm und Paul Muller

 

Die Schüler*innen der Klasse N3 hatten den Auftrag, ein Drehbuch auf Französisch/Italienisch zu schreiben und einen Kurzfilm zu drehen. Beflügelt von einer spannenden Einführung in die Welt des Filme(n)s durch Dustin Rees, Gewinner des Publikumspreises an den letzten Solothurner Filmtagen, versuchten sich alle als Autor*innen, Schauspielende und Kameraleute. Nach einer kleinen Auszeit im Actionworld am Donnerstag wurden die Kurzfilme am Freitag fertiggestellt und präsentiert. Ob dramatische Szenen, überraschende Kamerawinkel oder ausgeklügelte Schnitte – es war von allem etwas dabei. Très bene!

Leitung: Barbara Leuenberger und Sandra Tamburro