Ganzheitliches Denken und Handeln

Serenade 2017

Singing in the Rain

Die Veranstalter der diesjährigen Serenade nahmen mit der Titelauswahl der zu Gehör gebrachten Werke subtil Bezug zur Aktualität. So erinnerte die Zuhörer die Uraufführung des Titels "Summer" von Ursula Büttiker und ihrem Ensemble an die gegenwärtige Jahreszeit, und der K-Chor unter Patrick Elsaid wies stimmgewaltig-harmonisch mit "Yesterday" auf die Tatsache hin, dass die Serenade ein bereits 25-jähriges Jubiläum feiern konnte, aber keineswegs von "gestern" war. Spätestens bei "Blood, Sweat and Tears" von Daniel Vetters Gitarrengruppe wippten alle mit in der schweisstreibenden Gegenwart des schwül-heissen Foyers. Es kam aber auch zu aufschlussreichen Widersprüchen, als das Querflötenensemble schwungvoll zum Stück "The Rain in Spain" anhob und draussen ein kräftiges Sommergewitter niederging. Wär der Regen doch nur in Spanien geblieben! Auch die Violingruppe machte der Zuhörerschaft klar, dass selbst in Romanzen immer wieder Dissonanzen zu erwarten sind. Zum Schluss entliess uns der eindrucksvoll konzertierende Schulchor mit dem Song "Africa" in den Urdorfer Abend, was dann wieder sehr realitätsnah war bei den herrschenden Temperaturen.


Dr. A. Suter